Schuldner- und Insolvenzberatung

Seit 1994 bieten wir als Betreuungsverein auch eine soziale Schuldnerberatung an. In der Regel ist unsere Beratung kostenfrei, da wir eine Förderung durch den Landkreis Teltow-Fläming erhalten. Dadurch sind wir eine der wenigen Beratungsstellen, die den Schuldnern mit geringem Einkommen eine fachkundige Beratung anbieten können ohne dass Sie weitere Einkommenseinbußen hinnehmen müssen.

 

An drei Tagen der Woche (dienstags, mittwochs und donnerstags) stehen Sie als Mensch mit ihren Problemen und Nöten im Mittelpunkt unserer Beratung. Dafür steht Ihnen die Möglichkeit offen, nach Zossen an unseren Geschäftssitz zu kommen. Sie können aber auch einmal die Woche (donnerstags) in unserer Außenstelle im Waldhaus in Ludwigsfelde unser Angebot nutzen.

Der erste Schritt ist geschafft, wenn Sie telefonisch Kontakt zu uns aufnehmen und sich einen Termin geben lassen. Termine können Sie telefonisch unter 03377 20439-44 mit Frau Schwarz vereinbaren.

 

Alternativ kommen Sie in unsere offene Sprechstunde. Terminabsprachen sind nicht notwendig. Dafür bringen Sie bitte etwas Zeit mit.

 

Manchmal muss die Möglichkeit eines gerichtlichen Verfahrens zur Schuldenbereinigung geprüft werden. Auch dafür können wir Ihnen zur Verfügung stehen, da wir eine anerkannte „geeignete Stelle“ für die Beratung im Verbraucherinsolvenzverfahren sind. Ob dieses Verfahren überhaupt für Sie in Frage kommt, klären wir im Gesprächsverlauf.

 

   Schuldnerberaterin   Schuldnerberaterin   Schuldnerberaterin

 

Immer wieder finden sich unter dem Thema Schuldnerberatung sehr menschliche Fragen, die an dieser Stelle nicht unbeantwortet bleiben sollen.

 

Was muss ich mitbringen, wenn ich zur Schuldnerberatung gehe?

Bitte bringen Sie sämtliche Unterlagen über Ihre Schulden möglichst nach Gläubigern sortiert mit. Ebenso benötigen wir Angaben über Ihre Einnahmen (sämtliche Einkommensnachweise) und Ausgaben zur Erstellung eines Haushaltsplans und zur Ermittlung der wirtschaftlichen Verhältnisse. Da Sie als Schuldner in der Verantwortung bleiben, benötigen wir lediglich Kopien ihrer Unterlagen.

 

Was muss ich machen, wenn ich einen Mahnbescheid erhalte?

Wichtig ist, dass Sie reagieren. Sie müssen prüfen, ob der Anspruch, den der Antragsteller gegen Sie stellt, auch zu recht besteht. Sollte dieses nicht der Fall sein, müssen Sie innerhalb von zwei Wochen Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegen. Die Zwei-Wochen-Frist beginnt ab der Zustellung des Mahnbescheides (Datum auf dem gelben Briefumschlag). Zur Einlegung des Widerspruchs benutzt man am Einfachsten das beigefügte Formular. Wenn Sie nicht reagieren, entstehen im Zweifel Schulden, für die Sie zahlen müssen, ohne dass Sie diese verursacht haben.

 

Bekomme ich Geld oder einen Kredit bei der Schuldnerberatung?

Nein. Aber wir helfen Ihnen dabei, sinnvolle Vereinbarungen mit Ihren Gläubigern zu treffen.

 

Kann ich bei Ihnen ein Insolvenzverfahren beantragen?

Zunächst nein, denn ein Insolvenzverfahren ist grundsätzlich nicht das Allheilmittel für jeden Schuldner. Ob und wann, oder welches Insolvenzverfahren für Sie in Frage kommt, bedarf eines längeren Klärungsprozesses. Unsere Aufgabe besteht darin, sie zu beraten und ggf. mit Ihnen gemeinsam einen außergerichtlichen Schuldenbereinigungsversuch zu unternehmen. Dieser ist Bedingung, um überhaupt einen Antrag beim zuständigen Insolvenzgericht stellen zu können.

 

Kommt der Schuldnerberater zu mir nach Hause?

In der Regel kommt der Schuldnerberater nicht nach Hause. Allerdings besuchen und beraten wir behinderte Klienten in der Häuslichkeit.

 

Was macht der Schuldnerberater noch?

Oberstes Ziel im Beratungsverlauf, ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir beraten Sie unter anderem zu Ihren Sozialleistungsansprüchen. Wir helfen bei Konto- und Lohnpfändungen. Informieren Sie darüber, was passiert wenn sich der Gerichtsvollzieher anmeldet oder ob Sie eine Vermögensauskunft (ehemals eidesstattliche Versicherung) verweigern oder freiwillig abgeben können. Zum weiteren helfen wir Ihnen bei der Kündigung bzw. Stilllegung von unnötigen Verträgen. Gemeinsam entwickeln wir nach Möglichkeit Zahlungspläne um Sie aus der Überschuldung herauszuführen und nehmen gegebenenfalls auch die Verhandlungen mit Ihren Gläubigern auf.

 

Ergebnis unserer Zusammenarbeit kann sein, dass Sie gut informiert sind, wir Sie in dieser Lebenslage begleiten und / oder anderer Lösungswege aufzeigen. Ergebnis ist jedenfalls immer, dass wir für Sie als verlässlicher Ansprechpartner in dieser besonderen Situation da sind.